Traumhaftes Brautkleid … Wie sieht das eigentlich aus?

Wie sieht das traumhafte Brautkleid aus? Lang oder Kurz, mit Spitze oder ganz schlicht?
Viele Varianten werden auf unterschiedlichen Portalen gezeigt; wie Internet in Brautmodengeschäften in Magazinen, etc.

RM_Gravatar_250x250Das traumhafte Brautkleid, Aussehen und sich fühlen, wie eine Prinzessin – das sind die Gedanken, die einer angehenden Braut mitten in Ihrer Hochzeitsplanung durch den Kopf schwirren.
Aber  wie sieht das perfekte Brautkleid denn eigentlich aus? Das sind Fragen, die mir häufig gestellt werden und ich muss sagen… es ist eigentlich einfach zu beantworten: Es sieht immer anders aus, bzw. für jeden anders aus. Das eine hat Rüschen, das andere viel Spitze oder aber ein klassich elegantes mit wenig „Tütü“…
Viele der Bräute  in spé beginnen schon früh mit der Sammlung von Bildern, Magazinen, etc. und somit von der ganz eigenen Vorstellung für das individuelle Traumkleid. Diese Phase dauert wahrscheinlich mit am längsten, wenn man die gesamte Hochzeitsplanung betrachtet.Es ist alles erlaubt, die Hauptsache ist es gefällt. Seit je her waren die Brautkleider weiss und irgendwann auch crémefarben, die helle Farbe sollte die „Unschuld bzw. Unberührtheit „ der Frau bezeugen. Diese Tradition ist zwar in dem einen Punkt, der Farbauswahl, geblieben, doch ich bin mir fast sicher, dass der Ursprung heutzutage nicht mehr bei der Wahl der Farbe mit einfliesst. Es gibt viele andere Farben, ja sogar auch Rot und Schwarz, die hier und da als Brautkleidfarbe gewählt werden… wie ich schon sagte, bitte wählen Sie Ihre Brautkleid so aus, wie es IHNEN gefällt.



Es gibt viele Möglichkeiten das ganz persönliche traumhafte Hochzeitskleid zu finden, das Internet mit den vielen Online-Shops bietet Ihnen ausreichend Information und Inspiration, letztlich können Sie dieses dann auch erwerben. Dennoch würde ich Ihnen empfehlen, auch die Brautmodengeschäfte in Ihrer Nähe zu besuchen, denn das ist schon ein Erlebnis für sich. Wenn Sie Ihre Freundin, Schwester oder Mutter mitnehmen, dann ist das ein Event für sich. Es macht großen Spass die vielen verschiedenen traumhaften  Brautkleider anzuprobieren und dabei ein schönes, kühles Glas Prosecco zu genießen.
Sie sehen eben da die Brautkleider in „natura“ und können die Stoffe fühlen – ich kann Ihnen sagen, das Gefühl ist wundervoll, das Sie beim Anprobieren haben werden. Sie werden sich wie eine „Prinzessin“ fühlen.



Gerade dann, wenn Sie Ihre Stilrichtung noch nicht gefunden haben; in den Geschäften können Sie das Brautkleid romantisch, klassisch oder auch sexy anprobieren und sehen, in welchem Sie sich am wohlsten fühlen. Oft ist es so, dass man mit einer genauen Vorstellung in die Brautgeschäfte kommt und am Ende ein ganz anderes Brautkleid kauft. Ich kann dazu nur sagen, probieren Sie bitte in jedem Fall verschiedene Stilrichtungen an – Sie werden überrascht sein!
Wer für sich entschieden hat kein neues Hochzeitskleid  zu kaufen, kein Problem – es gibt viele Möglichkeiten auch mit einem kleinen Budget das traumhafte Brautkleid zu finden. Sie können ein gebrauchtes Brautkleid kaufen; dazu gibt es unter anderem viele Shoppingportale im Internet, die gebrauchte Kleider anbieten oder aber Sie schauen in den Angeboten ihren örtlichen Kleinanzeigen. Die andere Variante zum „Traum in weiss“ zu kommen ist es, das Brautkleid zu leihen… auch dafür gibt es viele Angebote im Internet.



Wenn Sie dann Ihr Traumkleid gefunden haben, kann die Suche nach den passenden Accessoires beginnen… Brautdessous, Schleier, Brautschuhe, etc.
Und ganz wichtig: Etwas „Blaues“ nicht vergessen!

Herzliche Grüße, Ramona Marheine

Dieser Beitrag wurde unter Astrologie und Horoskope abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.