One night stand mit Emma P.

Die Unterhaltungsshow “One night stand mit Emma P.” sorgt in Coesfeld bereits seit Monaten für Gesprächsstoff. Es werden einmal im Monat Menschen (vorwiegend männlich) aus dem Showgeschäft eingeladen. Thema der Show ist es, das die Moderatorin, Emma P., einen heiratswilligen Mann sucht. Dieser sollte ihr auch etwas bieten können. Nicht nur in menschlicher Hinsicht.
Emma P. versteht es, die Show unterhaltsam zu gestalten und ihre Gäste dabei gut aussehen zu lassen. Trotz der ganzen Unterhaltung für die Zuschauer gestaltet sie die Unterhaltung nie auf Kosten ihrer Gäste. Das zeigt die Qualität ihrer Show und die Qualität ihres Könnens.
Emma versteht sich als Diva. Aber sie ist eine Diva mit viel Niveau.

Am 24.05.2013 war die Schauspielerin Yvonne de Bark Gast in ihrer Show. Üblicherweise lädt Emma nur männliche Gäste in ihre Show ein. Doch nun kam mit Yvonne de Bark eine der bekanntesten Schauspielerinen aus der Serie “Unter uns” und vielen anderen deutschen Serien nach Coesfeld. Yvonne de Bark macht auch seit ein paar Jahren bereits als Autorin auf sich aufmerksam.




“Vorwand” für die Einladung war es, das sich Emma Rat bei einer Frau holen wollte, wie sie ein “Männchen” finden könnte. Die Show brachte erwartungsgemäß keine “sinnvollen” Ergebnisse. Doch eines hat sie ganz klar erreicht: Sie war absolut Unterhaltung auf hohem Niveau für die Zuschauer.
Die Zuschauer im kleinen Saal wie auch per Livestream im Internet wurden bestens unterhalten. Es war ein Schlagabtausch, der einfach TV-reif war.
Ich finde es schade das diese Show noch nicht vom TV entdeckt wurde. Aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben.
Nach der Show mit Yvonne de Bark ist Emma P. in eine Sommerpause gegangen. Die nächste Show wird voraussichtlich im August stattfinden, und auch wieder live im Internet zu sehen sein. Wer dann zu Gast sein wird, ist noch nicht bekannt. Jedoch kann man sagen, egal wer der nächste Gast sein wird, Emma wird wieder eine Unterhaltung auf hohem Niveau für die Zuschauer bieten.

Autor: Ralf D.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.