Das Lemar, die Sonne der fernöstlichen Küche 4 x in München

Die Landesküche Afghanistans zeichnet sich durch eine besonders große Vielfalt an Gewürzen und Reisgerichten. Durch Ihre geographische Lage im fernen Orient, wurde die afghanische Küche durch seine Nachbarn Pakistan, Indien und der persischen Küche inspiriert. Eines der, für die Zubereitung von vielen köstlichen Gerichten, meist verwendetes Gewürz ist das Garam Masala, eine Mischung aus Safran, Zimt, Nelken, Paprika und Chili. Andere Gewürze wie Kardamon, Dill, Minze, Kreuzkümmel und Koriander ( “afghanische PeteLemar Restaurantrsilie” ) lassen den persischen und arabischen Akzent in der afghanischen Küche erkennen.

Ein, auch im Europa oft zubereitetes, afghanisches Gericht ist Mantu. Mantu ist ein mit Rinderhackfleisch und Beilagen gefüllter Teigbeutel der mit Wasserdampf gekocht wird.

Ein beliebtes Gericht  ist auch Bolani, dass oft eine mit Lauch aber auch mit Spinat, oder mit Fleisch und Kartoffeln gefüllte und flach gedrückte Teigtasche ist.

Ein notwendiger Bestandteil der Landesküche ist Reis. Das s.o.g Chalau (gedünsteter Reis) und Palau (Pilav) ähneln sehr den Reisgerichten die auch in Pakistan und Indien serviert werden. Allerdings wird hierfür  ausschließlich Basmati-Reis verwendet.

Die bevorzugten Fleischsorten sind Rind und Lamm. Meist wird das Fleisch in Form von Fleischsaucen zubereitet wie zum Beispiel Korma, die aus Schmorfleisch hergestellt wird. Hier wird das Fleisch wie bei einem Gulasch in Würfel geschnitten und zusammen mit Erbsen, Knoblauch, Zwiebeln, Kreuzkümmel und anderen Gewürzen gegart. Als Beilage wird dazu in der Regel Chalau gereicht.Lemar

Man isst sehr viel Gemüse in der afghanischen Küche. Lauch ist (Gandana) besonders beliebt. Er wird scharf gewürzt mit Chili als Beilage oder als Füllung für gekochte und gebackene Mehlspeisen wie Aushak und Boolanee verwendet. Häufig wird das Gemüse zusammen mit Fleisch zubereitet (Korma). Dazu reicht man traditionell eine Sauce mit kleinen Hackfleischbällchen (Schola).

Zum Nachtisch erwarten Dich frische Früchte, Puddings (z. B. Firnie, eine Art Vanillepudding mit Kardamon und Pistazien) oder süßes Gebäck. Nach dem Dessert, der Deine Sinne versüßt hat, wird Tschai (schwarzer Tee) oder Tschai saps (grüner Tee) serviert.

Haben wir in Ihnen den Appetit