10 Tipps, die den Schlaf gesund machen.

Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, nicht nur für ältere Menschen sondern mittlerweile auch für viele im jungen Alter. Dabei kann man mit ein paar einfache Regeln Schlafprobleme ganz gut in den Griff bekommen. Hier sind die wichtigen Tipps, die für einen gesunden und erholsamen Schlaf sorgen.




Man sollte nur dann schlafen gehen wenn man wirklich müde ist. Alles andere wäre eine Steilvorlage für eine schlaflose Nacht.
Das Bett sollte möglichst nur zum Schlafen verwendet werden. Vermeiden sie es also Mahlzeiten wie Frühstück oder Abendessen im Bett zu genießen. Auch der Fernseher sollte lieber im Wohnzimmer bleiben genauso wie der Laptop im Arbeitszimmer gehört.
Es sollten möglichst regelmäßige Aufsteh- und Ins-Bett-Geh-Zeiten eingehalten werden. Der Körper findet sonst keinen Rhythmus.
Auch sollte man vor dem Schlafengehen es vermeiden, schwere Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Denn Nachts ist der Magen und Darm ohnehin bereits sehr beschäftigt.
Auch auf den Genuss von Alkohol oder Koffein sollte man vor dem Schlafengehen verzichten. Der Koffein putscht den Körper eher auf und nimmt ihnen somit die Ruhe und Alkohol führt zwar anfänglich zu Müdigkeit, aber leider auch zu einem unruhigen Schlaf.
Auch ist die Wahl der richtigen Matratze und Kopfkissen entscheidend für einen gesunden Schlaf. Gerade bei Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen ist die Wahl der richtigen Matratze sehr wichtig.
Es ist auch empfehlenswert für die unter euch die gelegentlich unter Schlafstörungen leiden, sich Einschlafhilfe aus der Natur zu holen. Natürliche Einschlafhilfen enthalten zum Beispiel Extrakte aus Baldrian, Melisse Hopfen und Lavendel.
Wer allerdings dauerhaft auf Schlafstörungen leidet, sollte aber unbedingt einen Arzt aufsuchen um den richtigen Auslöser dieser Schlafprobleme zu ermitteln.

Autor: Ada H.




Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.